Services

EDEKA App

Aktuelle Angebote direkt aufs Handy, viele Rezeptideen oder mobil bezahlen. Mit der EDEKA App ist das kein Problem.

Zur EDEKA App Seite

Genuss+ App

Mit der Genuss+ App einfach bei jedem Einkauf Punkte sammeln und Coupons oder weitere tolle Überraschungen erhalten.

Zur Genuss+ App Seite

Unsere Produkte

Wir stärken unsere Region

Die Stärkung unserer Region liegt uns ganz besonders am Herzen. Wir unterstützen regionale und lokale Erzeuger durch die Fokussierung unserer Sortimente auf heimische Produkte. In unseren Märkten führen wir mehr als 2000 regionale Produkte von etwa 30 regionalen Lieferanten. Gleich ob Obst & Gemüse vom Bauer Klein aus Wiesbaden, Molkereiprodukte von der Firma Schwälbchen oder Weine aus dem Weingut Allendorf, im gesamten Sortiment bieten wir Ihnen die Chance, mit ihrer Kaufentscheidung direkt die Region zu unterstützen.

* Die Sortimentszusammenstellung kann in unseren Märkten variieren.

Wir bieten heimische Produkte

Blumen, Obst & Gemüse

Bauer Emmelheinz (Wiesbaden)
Bauer Weyer (Mainz-Finthen)
Goldgrund-Kürbis (Hünfelden-Nauheim)
Hof Birkenhöhe (WI-Nordenstadt)

Molkereiprodukte, Fleisch & Wurst

Bauer Kneipp (Gedern)
Hof Schreiber (Heidenrod)
Käse-Wolf (Rodgau)
Fleischhof Bayer (Nastätten)
11te Generation (Wiesbaden)

Wein, Sekt, Spirituosen

Birkenhof Brennerei (Nistertal)
Graeger Sekt (Bingen)
Henkell Sekt (Wiesbaden)
Schloss Vaux (Eltville)
Weingut Allendorf (Oestrich-Winkel)
Weingut Volker Barth (Lonsheim)
Weingut Trenz (Johannisberg)
Weingut der Stadt Frankfurt (Frankfurt am Main)
Weingut Robert Weil (Kiedrich)
Weingut Kloster Eberbach (Eltville)
Staatsweingüter (Eltville)
Weingut Kruger Rumpf (Münster-Sarmsheim)
Weingut Martinshof(Godramstein)
Whesskey

Nährmittel

Kunder Confiserie (Wiesbaden)
Wäller Nudelhof (Hadamar)
Bienenbrüder(Idstein-Heftrich)
Frankfurter Kaffeerösterei (Frankfurt am Main)
Gorilla Kaffee

Getränke

Hassia (Bad Vilbel)
Kelterei Heil (Laubus-Eschbach)
Kelterei Schmitt (Bad Camberg)
Oberselters (Bad Camberg)
Pfungstädter Brauerei (Pfungstadt)
Rapp´s Kelterei (Karben)

Regionale Milch - “die Hessische”

In unseren Märkten erhältlich ist seit März 2010 die regionale Milch “die Hessische”.

Die Milch stammt vom Bauer Kneipp aus dem hessischen Gedern (Wetterau).
Abfüller ist die Molkerei Immergut, die lediglich 30 km vom Erzeuger entfernt ansässig ist. Mit den kurzen Transportwegen und der Stärkung der Region seien nur zwei Vorteile der "Hessischen" genannt. Der Erzeuger, Manfred Kneipp, ist zusätzlich auch Ideengeber und alleiniger Inhaber der Marke “die Hessische”. Kneipp möchte die gute Qualität seiner Milch durch die Teilnahme an der Qualitätsmarke “Geprüfte Qualität – HESSEN”, dem offiziellen Qualitäts- und Herkunftszeichen des Landes Hessen, bestätigt wissen.
Leisten Sie also einen Beitrag zur Stärkung der Region und zur Wertschätzung qualitativ hochwertiger Produkte, indem Sie Bauer Kneipp mit dem Kauf seiner Produkte unterstützen.

Glas mit Milch

Bio-Produkte

Immer mehr Verbraucher greifen immer häufiger zu Bio-Produkten.
Nicht nur, dass Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft meistens besser schmecken als konventionell erzeugte Produkte, sie enthalten oft auch mehr Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe.

Sie sind weit weniger belastet mit Pestizidrückständen oder chemischen Pflanzendüngemitteln und obendrein frei von Gentechnik, künstlichen Farb- und Aromastoffen und Konservierungsmitteln. Das kommt davon, wenn man so schonend wie möglich mit natürlichen Ressourcen umgeht, regional erzeugte Produkte bevorzugt und Rücksicht auf die natürlichen Bedürfnisse von Nutztieren nimmt. Aus Liebe zur Umwelt und aus Verantwortung für kommende Generationen.

Allergiker-Produkte

Milch und Milchprodukte sind die wichtigsten Kalziumlieferanten in unserer Ernährung.

Um den Kalziumbedarf bei einer Laktoseintoleranz trotzdem zu decken, kann auf kalziumhaltiges Mineralwasser ausgewichen werden. Auch Fischsorten wie Lachs oder Sardinen enthalten Kalzium.
Darüber hinaus sollten Nüsse wie Haselnüsse und Mandeln und kalziumreiche Gemüsesorten wie Grünkohl oder Sojabohnen in den Speiseplan eingebaut werden. Bei einem Mehrbedarf an Kalzium, z. B. in der Wachstumsphase, kann unter Umständen eine Nahrungsergänzung durch Kalziumpräparate sinnvoll sein. Dies sollten Sie mit Ihrem Arzt abklären.

Frischfisch-Theken

Die Öffnungszeiten der Frischfisch-Theken in unseren Märkten:

Oberursel-Hohemark:

Montag bis Samstag
von 8 bis 21 Uhr

Idstein:

Montag bis Samstag
von 8 bis 22 Uhr

In unseren Märkten Idstein und Oberursel-Hohemark bieten wir Ihnen täglich frischen Fisch aus aller Welt. Ob gängige Fischarten wie Seelachs oder Kabeljau, Spezialitäten wie Doraden oder aber echte Raritäten wie Sterngucker oder Label Rouge-Lachse erhalten Sie an den Bedienungstheken von Salvatore Dindia. Salvatore Dindia ist Betreiber der Frischfisch-Theken in zwei unserer Märkte und langjähriger Partner unseres Unternehmens. An den Standorten Oberursel (seit 2002) und Idstein (seit 2009) betreibt Salvatore Dindia die beiden Theken als selbstständiger Kaufmann.

Salvatore Dindia und seine Mitarbeiter liefern Ihnen Tag für Tag eine reichliche Auswahl von bis zu 70 Fischsorten von ausgezeichneter Qualität. Selbstverständlich berät Sie das Team um Salvatore Dindia gerne bei Ihrem Einkauf und gibt Ihnen Zubereitungstipps sowie Rezepte an die Hand. 2010 wurden die Theken von Salvatore Dindia vom Feinschmecker zu den besten Fischgeschäften Deutschlands gewählt und ausgezeichnet.

Fisch

Die Marketinggesellschaft GUTES AUS HESSEN GmbH hat am 03.05.2011 erstmals einen Preis für die besten Marketing- Ideen überreicht.

Die hessische Agrarministerin Lucia Puttrich und der Aufsichtsratsvorsitzende der MGH, Walter Schütz, zeichneten im Dorint-Hotel in Wiesbaden neun Teilnehmer der beiden hessischen Qualitäts- und Herkunftszeichen „Geprüfte Qualität – HESSEN“ und Bio-Siegel – HESSEN mit einem Award und einer Urkunde aus.

Gemeinsam mit der Akademie für Marketing-Kommunikation e.V., Bad Vilbel, wurde die Wettbewerbsidee entwickelt, um die Vielfalt der Ideen transparent zu machen, mit denen die Nutzer der Qualitäts- und Herkunftszeichen für ihre Produkte werben. Ministerin Puttrich zeigte sich erfreut über die große Teilnehmerzahl am Wettbewerb. „Hier wird deutlich, wie viele Teilnehmer mit guten Ideen für ihre hessischen Produkte werben und diese über Grenzen hinweg bekannt machen“, sagte die Ministerin.

In der Kategorie "Beste Radiowerbung" ging der Preis an unser Unternehmen.